Aktuelles Programm

Veranstaltungstermine

Leitung | Claudia Rauer

Im AYUR-Yoga vereinen sich Erkenntnisse aus der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda und aus Konzepten der westlichen Anatomie. Durch genaue Ausrichtung und Anpassung der Übungen werden verspannte Muskeln gelöst und gekräftigt, so dass sich der Körper wieder richtig ausrichten kann und in sein ursprünglich harmonisches Bewegungskonzept zurückfindet. Der Kurs ist als Präventionskurs zertifiziert (anteilige Erstattung von gesetzlichen Krankenkassen).

Folgende Termine sind vorgesehen: 17.1., 24.1., 31.1., 7.2., 14.2., 21.2., 28.2., 7.3., 14.3. und 21.3.2023 (10 Termine)

Anmeldeschluss ist eine Woche vorher.


Zeit | jeweils 19.30 bis 21 Uhr
Regulär 175 Euro | Mitglieder 105 Euro

Leitung: Claudia Rauer, Ayur-Yoga-Lehrerin und Yoga-Therapeutin (BDY), Fotoredakteurin.

Segnungsritual, Vorträge und Diskussion | Shenphen Rinpoche, Elke Hessel und Dr. Karsten Schmidt

Seit einigen Jahren besitzt das Lindenmuseum eine äußerst seltene, wahrscheinlich aus dem 11. Jh. stammende kashmirische Statue eines stehenden Manjushri, dem Bodhisattva der Weisheit. Das Museum hat sich das Ziel gesetzt, diese wieder in einem respektvollen und traditionellen Rahmen zu präsentieren, der ihre ursprüngliche religiöse Bedeutung zur Geltung bringt. 

An diesem Nachmittag führt zunächst Shenphen Rinpoche ein Segnungsritual durch, um die Statue, die viele Jahre als ein reines Ausstellungsobjekt behandelt worden ist, wieder „spirituell zu ermächtigen“. Danach erklärt Dr. Karsten Schmidt die historischen und philosophischen Hintergründe im Mahayana-Buddhismus, die für das Verständnis wichtig sind, was eigentlich einen Bodhisattva oder Buddha wie Manjushri ausmacht, und Elke Hessel gibt anhand der Symbolik der Statue und des Segnungsrituals einen kurzen Einblick in die Gedankenwelt des indotibetischen tantrischen Buddhismus. Abschließend stellen sich die Referenten den Fragen des Publikums und treten in einen lebendigen Austausch.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung, die im Lindenmuseum stattfindet!

Bitte bis zum 17.1. unter anmeldung@lindenmuseum.de registrieren! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Zeit 17-19 Uhr

Referenten/innen: Shenphen Rinpoche, Residenzlehrer des Tibethaus Deutschland und Leiter des Buddhismus-Programms. Er hält den höchsten akademischen Grad des Geshe Lharampa und lehrt in tibetischer Sprache und wird ins Deutsche übersetzt.

Elke Hessel, Geschäftsführender Vorstand (inhaltliche Leitung), Teil der Bereichsleitung Wissenschaft, seit 1989 Praxis und Studium des Buddhismus, Dharma-Tutorin.

Dr. Karsten Schmidt, Religionswissenschaftler (Goethe-Universitä...

Infoabend mit Heike Merkle

Gebührenfreie Informationsveranstaltung für Eltern (nur online)

Achtsamkeit unterstützt und hilft Kindern, auf spielerische und sanfte Art zu wachsen – voller Selbstvertrauen, Kraft und Mut. Leistungsdruck in der Schule, Streit mit Freunden, digitale Reizüberflutung, Angst, elterliche Erwartungen nicht zu erfüllen, familiäre Probleme – Kinder sind heute enormem Stress ausgesetzt. Säkular, spielerisch, leicht und mit herzlicher Offenheit lernen die Kinder ihre eigenen Stärken, Ressourcen und Grenzen kennen. Selbstvertrauen, emotionale Intelligenz wie auch Stressresilienz werden gestärkt und ein freundlicher Umgang mit sich selbst und anderen geübt.

Damit Sie feststellen können, inwieweit der Kurs Ihr Kind unterstützen und Ihr Kind in angemessener Weise begleitet werden kann, bieten wir diesen Infoabend für Eltern an. Vorgestellt wird das Kurskonzept und die Inhalte. Sie erhalten Informationen, wie Sie ihr Kind während des Kurses, z.B. durch gemeinsames Üben, unterstützen können. Sie können auch mitteilen, was für ihr Kind wichtig erscheint. Details wie Probestunde, Kündigung etc. können an diesem Abend ebenfalls geklärt werden. 

Zeit | 19.30 bis 20.30 Uhr

Anmeldung zum Infoabend bitte bis spätestens zwei Tage vorher.

- - - -

Kursdaten Achtsamkeitskurs für Kinder 

Hinweis: Der Kurs ist für Kinder zwischen 7 und 11 Jahren geeignet.

Kurstermine: 9.2.; 16.2.; 23.2.; 2.3.; 9.3.; 16.3.; 23.3.; 30.3.2023

Anmeldung zum Achtsamkeitskurs für Kinder

Zeit | jeweils 16 bis 17.30 Uhr

Regulär 180 Euro | Ermäßigt 144 Euro

Referentin: Heike Merkle, Marketing-Kom...

Gebührenfreier Infoabend zum MBCT 8-Wochen-Programm | Monika Kansy

Die Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie (MBCT) wurde entwickelt, um Menschen mit ein- oder mehrfach durchlebter Depression einen Weg aufzuzeigen, das Rückfallrisiko zu verringern. Negatives Denken verselbstständigt sich schnell und führt zur Aufrechterhaltung und Vertiefung von depressivem Erleben. Der Achtsamkeitsansatz kann hier entgegensteuern.

Durch Schulung der Achtsamkeit können depressionsfördernde Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen früh erkannt werden. Ein bewusster Ausstieg aus negativen Emotions- und Verhaltensmustern ist so möglich.

Zielgruppe: Menschen,die bereits Erfahrung mit Achtsamkeit gesammelt haben und ihre Erkenntnisse und Praxis des MBSR-Kurses vertiefen möchten, die weitere Methoden zum Reslilienztraining und zur Burnout-Prophylaxe kennenlernen möchten, die ihre Neigung zu Selbstkritik, Scham- und Schuldgefühlen verändern möchten, die Freude an der Entwicklung und Transformation des eigenen Selbst haben, die sich einen fürsorglicheren, nachhaltigeren und liebevolleren Umgang mit sich selbst und ihren Mitmenschen wünschen.

Der Informationsabend dient dazu, MBCT kennenzulernen. Anmeldung bitte bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | 18.30 bis 20 Uhr

Die Teilnahme am Infoabend ist gebührenfrei; wir freuen uns über eine Spende für den Persönlichkeits- und Gesellschaftsbereich.

- - - -

Kursbeginn 8-Wochen Programm: 2. Februar 2023

Folgende Termine sind vorgesehen: 2.2., 9.2., 16.2., 23.2., 2.3., 9.3., 16.3., 23.3. sowie ein Achtsamkeitstag am 19.3.2023. Anmeldung zum 8-Wochen-Programm.

Kursleitung: Monika Kansy, Heilpraktik...

Leitung | Prof. Dr. Klaus Jork

Als Rainer Maria Rilke (1875-1926) dem Buddha begegnete schrieb er drei Gedichte. Ohne buddhistische Grundkenntnisse betrachtete er in Paris im Garten des französischen Künstlers Auguste Rodin eine Buddha-Statue. Die Empfindungen und Erkenntnisse bei der Betrachtung drückte er zwischen 1905 und 1908 in Gedichten aus. Können wir nachvollziehen, was er darin ausgedrückt hat?

Zeit | jeweils 19 bis 20.30 Uhr

Teilnahme gebührenfrei; wir freuen uns über eine Spende für den Wissenschafts-Bereich.

 

Café Philosophie im Tibethaus 

Der Buddhismus hat sich im Laufe von Jahrhunderten in kulturell und pragmatisch unterschiedlicher Weise in den Ländern Asiens, aber auch in anderen Teilen der Welt etabliert. Im „Café Philosophie” wollen wir zum einen „über den Tellerrand schauen” und über Besonderheiten anderer Weisheitslehren diskutieren, zum anderen diese auf ihre praktische Bedeutung überprüfen. Zu jedem Thema der Veranstaltung werden Arbeitsunterlagen bereitgestellt.

Folgende Termine sind vorgesehen: 19.1., 9.2., 9.3., 11.5. sowie 15.6.2023. Alle Termine können auch einzeln besucht werden. Anmeldung bitte jeweils bis spätestens zwei Tage vorher.

 

Referent: Prof. Dr. Klaus Jork, Ehrenpräsident des Tibethaus Deutschland. Er studierte Medizin sowie Psychologie und Physik. Bis 2003 war er als Allgemeinmediziner in Langen tätig, bis 2004 Professor für Allgemeinmedizin am Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt.

8-Wochen Kurs Beginn 23.01.2023 | Christian Stocker

Wir sind heutzutage mehr denn je Stress und Druck ausgesetzt. Das Hamsterrad dreht sich schneller, die Informationsflut nimmt zu, und die Anforderungen an uns wachsen stetig, beispielsweise durch die Digitalisierung.Ein MBSR-Kurs soll dem entgegenwirken und uns helfen, unabhängiger von äußeren Umständen zu werden, innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu erlangen und den Zugang zu eigenen Ressourcen zu stärken. Im 8-wöchigen Kurs werden meditative Übungen in Ruhe und Bewegung für einen gesunden Umgang mit Stress und belastenden Situationen vermittelt. Fundierte Ansätze aus Psychologie, Gehirnforschung und Stressmedizin ermöglichen es, unabhängiger von äußeren Umständen zu werden. 

Das Angebot basiert auf dem von Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelten und wissenschaftlich erforschten Mindfulness-Based Stress Reduction Programm, das weltweit inzwischen an Hunderten von Kliniken und Gesundheitszentren durchgeführt wird.

„Vor vielen Jahren war ich selbst auf der Suche nach etwas, das mir helfen kann, mit meinem eigenen Stress besser umzugehen. Schon bald stieß ich auf das Thema Achtsamkeit und die MBSR-Methode von Jon Kabat-Zinn, beides bereichert seitdem mein Leben. Mit großer Freude begleite ich nun seit über zehn Jahren Menschen durch dieses praxisnahe und alltagstaugliche Trainingsprogramm.“ (Zitat Christian Stocker)

BEGINN: MONTAG 23. JANUAR 2023 (nur vor Ort)

Folgende Termine sind vorgesehen: 23.1., 30.1., 6.2., 13.2., 27.2., 6.3., 13.3., 20.3. sowie ein Achtsamkeitstag am 12.3.2023 von 10 bis 16 Uhr.

Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vorher.

Zeit | jeweils 18.30 bis 21 Uhr

Regulär 410 Euro | Mitg...

8-Wochen Kurs Beginn 24.01.2023 | Heike Merkle

Wir sind heutzutage mehr denn je Stress und Druck ausgesetzt. Das Hamsterrad dreht sich schneller, die Informationsflut nimmt zu, und die Anforderungen an uns wachsen stetig, beispielsweise durch die Digitalisierung.Ein MBSR-Kurs soll dem entgegenwirken und uns helfen, unabhängiger von äußeren Umständen zu werden, innere Ruhe und Ausgeglichenheit zu erlangen und den Zugang zu eigenen Ressourcen zu stärken. Im 8-wöchigen Kurs werden meditative Übungen in Ruhe und Bewegung für einen gesunden Umgang mit Stress und belastenden Situationen vermittelt. Fundierte Ansätze aus Psychologie, Gehirnforschung und Stressmedizin ermöglichen es, unabhängiger von äußeren Umständen zu werden. 

Das Angebot basiert auf dem von Dr. Jon Kabat-Zinn entwickelten und wissenschaftlich erforschten Mindfulness-Based Stress Reduction Programm, das weltweit inzwischen an Hunderten von Kliniken und Gesundheitszentren durchgeführt wird.

„Das Achtsamkeitstraining ist nicht nur eine weitere Technik, die mal eben so angewendet wird. Es ist ein alltagsnaher Erfahrungsweg und vertieft sich allmählich. Achtsamkeit ist für mich zu einer inneren Haltung geworden. Es ist ein Geschenk, mitzuerleben, wie sehr Kursteilnehmer/innen von der Praxis profitieren – und dies nicht nur in schwierigen Situationen oder Krisen.“ (Zitat Heike Merkle)

BEGINN: DIENSTAG 24. JANUAR 2023 

Folgende Termine sind vorgesehen: 24.1., 31.1., 7.2., 14.2., 21.2., 28.2., 7.3., 14.3. sowie ein Achtsamkeitstag am 5.3.2023 von 10 bis 16 Uhr.

Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vorher.

Regulär 410 Euro | Mitglieder 360 Euro Ermäßigter Preis auf Anfrage

 

Referentin: Heike Merkle, Marketing-Kommunikations-Ökonomin, MBSR-Lehrerin, Achtsamkeitscoach, Kursleiterin für Meditation.

Vortrag, Übungen, Dialog | Dr. Corina Aguilar-Raab

Was ist unsere eigene Herangehensweise bei den unterschiedlichen Arten von Herausforderungen im Leben? Wenn wir verstehen, wo wir für Problemlösungen in unserem Leben ansetzen müssen und zudem die richtigen Werkzeuge haben, fällt es uns leichter, ausgewogen und gelassen zu leben − allen Hindernissen zum Trotz. Im interaktiven Vortrag führt die Psychologin Corina Aguilar-Raab in die sogenannten Vier Edlen Wahrheiten als gemeinsame Grundlage aller buddhistischen Schulen ein. Der Abend wird abgerundet durch eine angeleitete Achtsamkeitspraxis.

Buddhismus kennenlernen

Diese Reihe ist gedacht für alle Interessierten, die den Buddhismus modern und fundiert kennenlernen möchten. Bei jeder Veranstaltung bekommen Sie eine andere Perspektive geboten: die wichtigsten Lehrinhalte, Praxisansätze, Meditation und ihre Anwendung, und die Welt des Tantra. Diese Einstiegsabende sind ideal für neugierige „Newcomer” und Menschen, die bereits einen Zugang zum Buddhismus haben und spezielle Aspekte ein wenig vertiefen möchten. Wer dann Lust auf mehr bekommen hat, ist herzlich eingeladen, im zweiten Halbjahr am Studien- und Praxisprogramm „Erklär mir Buddhismus” teilzunehmen.

Folgende Termine sind geplant:

  • Teil 1 Donnerstag, 26. JANUAR 2023
  • Teil 2 Donnerstag, 16. FEBRUAR 2023
  • Teil 3 Donnerstag, 23. MÄRZ 2023

Alle Termine können auch einzeln besucht werden.

Anmeldung bitte jeweils bis spätestens zwei Tage vorher. Alle Termine können auch einzeln besucht werden.

Zeit | jeweils 19.30 bis 21 Uhr

Jeweils regulär 15 Euro | Mitglieder 10 Euro | Ermäßigt 5 Euro

 

Referentin Teil 1: Dr. Corina Aguilar-Raab, Dipl.-Psych., forscht und lehrt an der Uni Heidelberg. Sie vertritt SEE-Learning und CBCT© in Deutschland und leitet die SÄLRIG-Ausbildung zur Begleitung im letzten Lebensabschnitt. Langjä...

Vortrag | Thoesam Rinpoche

Was denken Sie, wenn Sie „Dharamsala” hören? Dharamsala liegt am Fuße des Dhauladhar-Gebirges, ist seit 60 Jahren die Heimat S. H. des Dalai Lama und hat die größte tibetische Gemeinschaft in Indien. Damit ist Dharamsala nicht nur für Bergliebhaber/innen, sondern auch für Kulturinteressierte ein reizvolles Reiseziel.

Wir möchten Sie an diesem Abend einladen, die Schönheit von Dharamsala kennenzulernen. Thoesam Rinpoche wird uns von diesem außergewöhnlichen Ort berichten und seinen Vortrag mit eindrucksvollen Videos und Fotos untermalen.

Hinweis: Sprache ist Englisch. Diese Veranstaltung ist eine gute Vorbereitung auf die Reise nach Dharamsala mit Thoesam Rinpoche, die zwischen dem 29. Mai und dem 10. Juni 2023 stattfinden wird.

Anmeldung bitte bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | 19 bis 21 Uhr

Regulär 20 Euro | Mitglieder 15 Euro | Ermäßigt 10 Euro

Referent: Thoesam Rinpoche, Studium an der Ratö Klosteruniversität bis 2011, Master am „Institute of Buddhist Dialectics“, studiert an der Universität Hamburg Tibetologie, Leitung des Bereichs Kunst und Kultur und Referent für die tibetische Gemeinschaft.

 - - - -

Dharamsala Evening

What do you think when you hear “Dharamsala”? Dharamsala is located at the foot of the Dhauladhar Mountains, has been the home of H. H. the Dalai Lama for 60 years and has the largest Tibetan community in India. This makes Dharamsala a delightful destination not only for mountain lovers but also for those interested in culture. We would like to invite you on this evening to experience the beauty of Dharamsala. Thoesam Rinpoche will tell us about ...

Unterweisungen | S. E. Zong Rinpoche

Die Frage der Unterscheidung zwischen Buddhisten und Nicht-Buddhisten stellte sich in alten Zeiten genauso wie in der Gegenwart. Im alten Indien geschah dies gewöhnlich auf der Grundlage philosophischer Ansichten über die Natur des Selbst und der Phänomene. Eine bequeme und prägnante Art, die buddhistischen Ansichten zu beschreiben, sind die Vier Siegel. Menschen, die die Vier Siegel akzeptieren, werden als Buddhisten in Bezug auf die Sichtweise betrachtet, und diejenigen, die die Drei Juwelen als ihre letztendliche Quelle der Zuflucht akzeptieren, werden als Buddhisten in Bezug auf ihr Verhalten betrachtet. An fünf Sonntagen wird Zong Rinpoche online Belehrungen über jedes dieser Vier Siegel geben.

Beginn: 29. Januar 2023

Folgende Termine sind vorgesehen: 29.1., 12.2., 26.2., 12.3. sowie 26.3.2023. Nicht einzeln buchbar.

Hinweis:
Sprache ist Englisch.

Anmeldung bitte bis spätestens zwei Tage vorher.

Zeit | jeweils 15 bis 16.30 Uhr

Regulär 90 Euro | Mitglieder 55 Euro | Ermäßigt 35 Euro

Referent: S. E. Zong Rinpoche, geb. 1985, übt zusammen mit S. E. Dagyab Rinpoche die spirituelle Leitung des Tibethauses aus. Er beendete sein Studium am Ganden Shartse Kloster in Südindien mit dem höchsten Grad eines Lharampa Geshe und absolvierte die einjährige Ausbildung am Oberen Tantra-Kolleg in Dharamsala. Rinpoche spricht und lehrt in einem ausgezeichneten Englisch, ist ein offener und zugewandter Lehrer und Gesprächspartner. Er lebt in seinem Kloster in Mundgod.

 - - - -

The Four Seals

The question of distinguishing between Buddhists and non-Buddhists arose in ancient times just as it does in the present. In ancient India, this was usually done on the basis of philosophical views about the nature of the self and phenomena. A convenient and concise way to describe Buddhist views is the Four Seals. People wh...

Seite 2 von 8 12345678 << >>